Der Schaum der Tage

IMG_2909

»Ey wie kann man so viel Pech haben!«

»Gerade heute! Alles heute, meine Beziehung, Mama, meine Freundin!«

»O mein Gott!, ich schwör. Ob ich das nötig hätte, ich hätte wohl keine Freunde, die mir das sagen.«

»Das füllt einen, meint die. So die Erlebnisse, die man mit einer Freundin hat.«
O mein Gott.

Dahinten sitzt Hagrid. Oder wie der heißt. Harry Potter, dieser alte, Wuschelige. Ist eine Frau. Ich mag sie auf eine bestimmte Weise. Ich glaube, die ist gemütlich. Ich mag Menschen, die gemütlich sind. Weil ich ungemütlich bin. Gegensätze ziehen sich an.

Schon wieder Schnupfen überall. Alle schnupfen und rotzen und husten. Wie ein Schatten verfolgt er mich und haftet an mir wie eine zweite Persönlichkeit. Alter Ego.
»Was hast du gesagt?«
»Hatschi!«
»Ja danke.«
…, *schnupf* *lauf*

Der Schaum der Tage. Habe ich jemals so einen dämlichen Filmnamen gesehen? Ich glaube nicht. Wenn ich mir das genau überlege – mir wird schlecht. Ich weiß nicht, ob Hagrit das kennt, aber die mit dem Pech weiß ganz bestimmt, wovon ich rede.

Schnupfen.
Blut.

19:57 Uhr, herrgottsverlassen Ron

Eine lustig Seite wäre www.ich-fotografiere-so-gerne-typen-die-besoffen-irgendwo-hinpinkeln.de. Heute wäre ich Hiro Protagonist. Außerdem müsste mal wer eine Doktorarbeit darüber verfassen, wie man im Print mit Tags umgeht. Schließlich wird das hier ja auch bald alles als Buch rauskommen. Und was mache ich dann (also – AK, warst ja lange nicht mehr da, aber wie man aus »als« »Allessandra« machen kann, weiß ich auch nicht.)? Jetzt bin ich wieder geil. Aber niemand ist da. Danke AK. Seit wann hören sich die Bahnen eigentlich an wie Düsenjets? Www.ichfahresogernbus.de – es wirkt, muss zehntausend Stunden auf den Bus warten, aber ich rege mich nicht mehr auf seit ich schreibe. Wenn Blicke töten könnten, würde der Busfahrer jetzt in dreifacher Hölle zweitausend Ewigkeiten in den Mund vergewaltigt. Na ja. Zwei so kleine Mädchen kommen und warten mit mir. Was machen die um diese herrgottsverlassene Uhrzeit hier? Ist bestimmt neunzehn Uhr siebenundfünfzig oder so.

Geil, Harry Potter ist da. Oder – ach wie heißt denn dieser Rothaarige, der die geile Hermine abkriegt (ja, ich weiß, kriegen und so, Deutsch und so, aber diesmal passt das einfach irgendwie)? Ron? Weiß der Teufel. Na jedenfalls scheinen Rothaarige ja echt mal das richtige Los gezogen zu haben. Denn auch hier, in der Realität (»omg«), ist er umzingelt von geilen Frauen. Wie kann das sein? Studie: Wie kann ein Rothaariger so viele Geile auf sich vereinen? Vielleicht sollten wir in die S21 gehen. Was sagt eigentlich der verkackte Philosoph dazu, der mich die ganze Zeit schon so aggressiv macht?
»Fuck!«
»Rothaarige sind seltene Exemplare ihrer Spezies. Und Seperatismus macht attraktiv.«
»Hahahahahahhhihihi«
»Ich lese Bücher mit zwölftausend Seiten, und das sagt ja schon alles. Marilyn Manson und Dita von Teese oder wie die heißt.«
»Hihihihihihhahahahaah!«
Ron Wisly heißt der oder so.
»Hahahahahahhhihi«
»Hahahahahahahahahhihiihihhi!«, (»omg«) was WTF ist daran so lustig? Er hat einen kleinen Schwanz und ist rothaarig. Sie steigen aus. Na gut, sind alle hässlich.

Der Philosoph hat Recht. Marilyn Manson und Dita von Teese. Ich sollte mehr Lippenstift benutzen.

Y.T.

Ein scheiß langer Bus ist das, denke ich, scheiß Autokorrektur. Sich selbst kennt sie schon.

IMG_0471

Ganz vorne sehe ich Y.T., muss man nicht kennen, Snowcrash und so weiter. Hab sie schon öfters hier gesehen, ihr Hoverboard muss kaputt sein. Draußen ist Harry Potter, überall Nebel und Kopfweiden – muss das denn sein? Ist doch gerade Snow Crash. Scheiß dunkel draußen, der Bäcker ist wieder da. Keine Wespen an den Backstücken, einfach zu kalt, und dunkel, und Nebel und überhaupt. Scheiße.

Y.T. hat sich heute ziemlich aufgedonnert. Sonst sah sie eher so nach Skaterboy und so weiter aus. Oder warte, so: Sk8rboy, so sagt man das heute. Nicht mein Fall, bei ihr aber irgendwie geil. Heute ist sie noch geiler, also so richtig geil, ein bisschen jung vielleicht, aber was soll’s. Ich hüpf ja nicht gleich mit ihr ins Bett. Sie ist geschminkt wie eine Lady, hätte nicht gedacht, dass das mit ihr zusammengeht, geht aber. Geil. Sitzt direkt vor mir und weiß genau, was sie für eine Wirkung auf Männer hat. (Stau, toll, endlich mal wieder Stau. Das wurde ja aber auch mal Zeit.) Eine üble ist das. Sitzt man so da, liest ein Buch, die 13 1/2 Leben des Käpt’n Blaubär, oder studiert, BWL vielleicht (au ja, das hat mein Chef auch studiert), oder tut so und liest »Wir nennen es Arbeit« von Sascha Lobo und dem anderen Internetheini (das interessiert ja keinen), mal wieder, und denkt sich nichts dabei, kommt da dieses Skaterboy rein (kann man das so sagen?, dieses Skaterboy, das König der Biere?) und setzt sich direkt vor mich, mit ihrer Wirkung und so. Ist ja nicht so, dass sie um sich greift und jedem einen bläst oder so. Aber irgendwie ist das schon geil, so eine Wirkung (Wirkung, kann man das so sagen?).

Muss man nicht mehr zu sagen.