Nanomenschen

IMG_3157

Besoffen. Soll ich mich freuen?

Mitten in der Nacht. Der verfickte Bus kommt trotzdem zu spät.
Neben mir sitzt schon wieder ein so ein beschissener Massenvergewaltiger / Mörder. Hat seine kack Leichenteile in zwei gelben Plastiktüten dabei. Kapuze, unrasiert, nicht aus dieser Stadt. Dreht sich einen Joint mitten im Bus. Na gut – mm, riecht das lecker. Aus seinem Rucksack ragen Bierdosen wie Atemgeräte. Ich weiß nicht, was er vorhat. Aber er sitzt da. Sitzt da und sieht aus wie das letzte Stück Scheiße, aber er dreht seinen Joint in derart graziler Weise, dass man meinen könnte, man hat es hier mit einem Nanotechnologieingeneur zu tun. Heißt das so? Jetzt verstehe ich auch, warum der so tiefe Krater im Gesicht hat. Der musste sich Teile seiner Haut (Gesicht) entfernen, um seine Nanomenschen zu konstruieren, die ihm dabei helfen, seine Opfer auszuweiden, bevor er sie vergewaltigt. Ich habe Angst.

IMG_3158

»Nächste Haltestelle.«
Super. Nächste Haltestelle. Wie mein Leben. Nächste Haltestelle – gibt es nicht.

Ich frage mich, wo die ganzen Fabriken herkommen.
Ich frage mich, wie lange ein Bus fahren kann.
Meier-Straße oder so.
Ich frage mich.

Wo ist das Domrad? Das Original?
Hauptbahnhof.

Ich zerschmelze zu einer Metamorphose aus mir selbst und ein so einem Hipster. Fenster, Spiegelbilder – traue nie ihrem Schein.
Ein Hipster (Undercut), ein Drews – weiß nicht, der sieht so aus, hässlichkaro-farbenes Hemd, hässlichkarierter Schaal (falsch gewickelt) und Haare wie Guile (Street Fighter) – und ein Schwarzer, der immer wieder »Gestern.« sagt. Der redet wie dieser scheiß Kloputzcomedian. Warum?
Es gibt Schuhe, die tragen nur Menschen ab einem bestimmten IQ.

IMG_1585

Der schläft ein. In Zeitlupe – ganz langsam sackt er in sich zusammen und lässt den Brotkrumen fallen, den er hält. Dann fummeln alle an ihren Handys rum. Alle! Hören, daddeln, chatten. Abhängig. Keine Seele. Tot. Weiße, rote, grüne (!) Kopfhörer fladdern aus ihren Ohren und verdammen sie in eine grausame Welt aus Ton und Musik. Wie ich sagte, Musik. Manipulation, Tot,

Massenmörder.

Ihr dritter Blick

IMG_2967

Beinfreiheit.
Ohnmacht.
Um zurück.

Alles, was 22 Uhr,… ist, ist lächerlich. Zeit. Früh. Genug.
O Mann, die tut mir so leid. Sieht eigentlich ganz geil aus. Aber die Augen. Eng. Und die Zähne, Hase. Doofdoofdoof.
»Das Ende vom Lied, sie werden es alle bei mir machen.«

Da sitzt der Schlagzeuger von Gossip. Wie heißt der denn? Interessiert ja keinen.

Ein kleiner Schwarzer, und ein kleiner Dicker. Und einer, der headbangt. Hat aber keine langen Haare.
»Iffei lost ju, flof fackin laff ju!«, singt nur was. O Gott ist das peinlich. Aber schon wieder geil irgendwie.
Hat eine Brille auf, die ist dreizehn Kilometer dick. Seine Augen verschwinden darin und lassen nicht mehr als zwei mickrige Punkte Blindheit zurück. Ein Trauerspiel.
»Hnä nä nä!«

»Flof fack laffin JUUU!«

Die checkt mich ab. Helle Augen. Husky. Eisbär. Tiefe ist das da drin. Arroganz. Macht mich ganz geil. Sieht, dass ich eine Weste trage. Geil, hätte ich ja gar nicht gedacht, dass das noch wer trägt. Dann schaut sie auf meine Schuhe. Richtig, die sind ja noch wichtiger. Aber ich habe verloren. Denn erst ihr dritter Blick gilt meinem Schritt.

Der Massenmörder mit den orange-farbenen Kopfhörern da hinten überlegt sich die ganze Zeit, ob er sie zuerst ficken soll oder danach.
Vielleicht belebt er sie ja noch mal wieder. Dann hat er mehr davon. Im Krieg haben sie ihm gezeigt, wie das geht.
Die Schnüre um die Arme.
Das erste Mal.
Die Schnüre um den Hals.
Das zweite Mal.
Die Schnüre um zurück.
Das dritte Mal.

»Das erste Mal tat’s noch weh, beim zweiten Mal nicht mehr so sehr.«, tröt.
Tat aber nie was weh.

IMG_1765

Sie guckt mich wieder an. Ich will dich ja nicht umbringen. Mir reicht auch ein Mal (selbst Affen wichsen lieber als Kriege zu führen; stand da letztens, im Spiegel).

Warum steigen gerade die Wichser nicht aus, die auf den einzigen scheißverfickten (danke Autokorrektur, für die Wortergänzung – wow!) Plätzen sitzen, auf denen man den aberwitzigen Fahrallüren des Busses / Busfahrers nicht komplett hilflos ausgesetzt ist? Der Massenmörder hat ja nun weiß Gott andere Probleme!
Gossip fliegt auch durch den Bus.

Make Love

IMG_2497

Ich muss warten. Hauptbahnhof. Ich hasse Warten. Das ist, als ob man auf seine eigene Beerdigung warten muss (?). Oder den Bus. Weihnachten vielleicht (Schnee und so weiter).

Habe meine Beine überkreuzt. Die Fotzen dahinten denken, ich habe einen kleinen Schwanz. Fett, alt, Hooligans. Auch der alte, dicke, fette HVV-Fan (hört Die Scheiße oder so, heute nicht) ist da. Mütze, Jacke, Scheiße. Liest ein Buch (fünf Seiten).
Dann fotografiere ich das Domrad (das Nichtoriginal), und die denken, ich fotografiere sie. Die sprechen in einer Sprache, die ich nicht kenne. Aber kurze Zeit später springt der eine auf und packt mich am Schlaffitchen. Ich habe Angst. Aber nur kurz. Denn dann nehme ich meinen Regenschirm und ramme ihn zwischen seine Augen. Er weint kurz (oder schreit), aber dann ist er ruhig. Der Andere guckt nur und guckt dann weg.
Dann ist Friede auf Erden.

»Paintbus 2014«, steht da. Aber den Rest kann ich nicht lesen. Scheiß Augen. Alle. Was denken die sich? Die können mich doch nicht einfach angucken, obwohl ich es nicht will. Aber das können sie. Ich gucke ja auch alle an, obwohl es keiner will. Gucke jeder in den Schritt. Ist aber keine da, die geil ist. Schade. Ich schließe die Augen. Und dann sehe ich sie. Alle. Die, eng, Arsch, Schritt (Make Love, ich weiß jetzt ja, wie das da aussieht, MDR, danke).
Make Phantasy.

IMG_2613

Dann sehe ich das Meer. Oder die Elbe. Warum kann der Bus nicht immer hier fahren? Umleitung.
Da steht einer und spielt Trompete an der Elbe. Ein so eine verlorene Großstadtseele mit Wurzeln im Allgäu. Vermisst seine Heimat und zeigt es allen. Toll.

Ein so ein Kackwichser (dreißig Kilo) kommt rein und beleidigt meine Augen, meinen Geist und meine Hände (die jetzt gezwungen sind, über so eine Kacke zu schreiben). Kapuzenpullover, Baseballcap (in Anführungszeichen), Jeans (verwaschen, hell, hellblau, stonewashed oder wie die Scheiße heißt). Dreizehn Jahre alt. O Gott, ich hoffe, ich habe keine Kinder.

Die zwei Wichser, die denken, dass ich einen kleinen Schwanz habe, sitzen IMMER noch auf meinem Platz (»Das ist der König im Bus. Der Platz hinten links.«). Wie ein altes Fuckingehepaar sitzen sie da, fett und alt, und lesen Zeitung und reden kein Wort miteinander. Der Dürre guckt apathisch raus (dunkel, da gibt es nichts zu sehen), und der Fette schläft. Er fällt dem Dürren in den Schoß. Auch der Dreizehnjährige schläft. Sein Kopf (wenn man das so sagen kann) fällt, schmettert, zerschmettert an einer dieser Busstangen (sagt man das so?, also diese Kackstangen, an denen sich alle festhalten). Dann wacht er kurz auf und schreckt hoch. BIN ICH SCHON ZU WEIT GEFAHREN?

Ja, vom ersten Tag deiner Geburt an.


Dann drücken alle auf den Knopf.
Aus.

IMG_8961